REHA-Sport

Was steckt hinter REHA-Sport?

Rehabilitationssportgruppen bieten Ihnen die Möglichkeit gemeinsam mit anderen Menschen Ihre Beweglichkeit zu verbessern, den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen und dadurch wieder selbstständig aktiv zu werden.

Diese Art von Sportgruppen kommt für grundsätzlich alle Menschen mit oder mit drohender Behinderung, sowie chronisch kranke Menschen in Frage.

Ziel des REHA-Sports ist es Ihre Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit zu verbessern. Langsam und kontrolliert werden Sie wieder an regelmäßige Bewegung herangeführt. Ebenso ist ein Ziel des Rehabilitationssports Ihre Eigenverantwortlichkeit für Ihre Gesundheit zu stärken und Sie langsfristig zu einem eigenständigen Bewegungstraining zu motivieren.

 

Die Verordnung zum REHA-Sport stellt Ihnen Ihr Arzt aus.

  • in der Regel 50 Übungseinheiten
  • Zeitraum von 18Monate gültig
  • Dauer 45-60min

  • Da unsere Plätze begrenzt sind, gilt bei uns:
    Wer häufiger wie 4x unentschuldigt fehlt wird aus der Gruppe genommen und der Platz bei Bedarf neu vergeben.

Haben Sie eine Verordnung zum REHA-Sport erhalten, so lassen Sie sich bitte zuerst durch Ihre Krankenkasse die Kostenübernahme bestätigen.
Im Anschluss können Sie sich dann einer unserer REHA-Sportgruppe anschließen und sofort mit dem Schwitzen beginnen.

 

WICHTIG!
Seit 2014 gibt es ein neues Zulassungsverfahren für Physiotherapeuten zum REHA-Sport. Dieses Zulassungsverfahren unterstützt die AOK bisher nicht!

Daher ist es für AOK- Versicherte NICHT möglich sich bei uns einer REHA-Sportgruppe anzuschließen!


Montag

 

REHA-Sport

Wirbelsäule

19:00 - 20:00

Dienstag

Mittwoch

 

REHA-Sport
Wirbelsäule

18:00-19:00

und

19:00 - 20:00

Donnerstag

Freitag